Themenübersicht und Zielgruppen

Die Lernfabrik im Anwendungszentrum Industrie 4.0 bietet ein- oder mehrtägige Schulungen, Workshops und Weiterbildungsmaßnahmen zu einer Vielzahl von Themen zur Kompetenzentwicklung und Aufklärung der Mitarbeiter bezüglich Industrie4.0 für Unternehmen, Gewerkschaften, aber auch Schulen und den zweiten Bildungsweg an. Neben der humanzentrierten und automatisierten Produktion, dem industriellen Internet der Dinge oder Organisationsprinzipien und Steuerungsverfahren stehen insbesondere die Entwicklung unterschiedlicher Kompetenzfacetten sowie Industrie4.0-induzierte Chancen auf strategischer Unternehmensebene im Fokus. Die Konzeption und Aufbereitung der Themen ist dabei auf Partizipation ausgelegt, so dass interessierte Ziel- und Anspruchsgruppen bewusst eingebunden Erfahrungen sammeln und in höchstem Maße daran teilhaben können. Neben individuellen thematischen Wünschen umfasst unser Portfolio u.a. Schulungen zu folgenden Themengebieten an:
    •    Die digitale Fabrik
    •    Auswirkungen von Industrie4.0 auf MitarbeiterInnen und Arbeitszusammenhänge
    •    Kompetenzen in Industrie4.0
    •    Chancen und Potenziale - Geschäftsmodelle 4.0
    •    Mensch-Roboter-Kollaboration
    •    IIoT als Standard der Zukunft
   
Unser dualer didaktischer Ansatz ist gleichermaßen von theoretischen und praktischen Lehr- und Darstellungsinhalten gekennzeichnet. Dies ermöglicht eine passgenaue didaktische Ausgestaltung der Maßnahmen, welche die Bedürfnisse der jeweiligen Partnerunternehmen, beziehungsweise die individuellen Ausgangslagen unterschiedlicher Adressatengruppen in den Fokus rückt.

Kontakt

Universität Potsdam
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Prozesse und Systeme
 
Tel.: +49 331 977-3322

E-Mail: info@lswi.de

Adresse

Anwendungszentrum Industrie 4.0
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam